My Online Tourbook username or email
password or friendscode

Saturday, 23. February 2019   Hi! · What · How much · Who · Whereto
Ski tour
Gschöderer Kar/Dullwitz  Stmk, Hochschwab Austria / Europe by Thomas Malina
Saturday, 29.12.2012 - Sunday, 30.12.2012
points230
Ereignisreiche Hochschwab-Überschreitung mit versöhnlichem Ende.

Eine gute Wetterprognose und der Termin einen Tag nach Vollmond stimmen uns zuversichtlich für die schon länger geplante Skitour mit Übernachtung. Zeitig in der Früh geht es los von Wien Richtung Weichselboden. Wir starten gegen 9:30 vom Parkplatz bei der Salzabrücke und freuen uns, dass bereits zu Beginn der Forststraße ausreichend Schnee liegt. Wir sind die ersten und einzigen, die diesen Weg heute gehen und spuren uns ohne langen Aufenthalt bis zu unserer ersten Rast kurz unterhalb der Edelbodenalm.

Nach kurzem Verhauer im Waldstück nach der Edelbodenalm (gelben Pfeilen abwärts NICHT mehr folgen) gelangen wir zum Kessel vor der Steilstufe auf 1550m. Links sehen hohe Einwehungen sehr bedrohlich aus, nach einem vergeblichen Versuch rechts finden wir schließlich leicht rechts der Mitte mehr schlecht als recht einen Weg über gefrorenen Schnee und apere Felsen. Das kostet einige Zeit.

Schon von der Forststraße aus waren Windfahnen auf den Gipfelkämmen zu sehen, in der Rinne nach der Steilstufe pfeift es jetzt wie im sprichwörtlichen Vogelhaus. Auch im sich auftuenden Gschöderer Kar wird es nicht besser, wir bekommen die ganze Unwirtlichkeit der kalten N-Seite zu spüren, obwohl die Gipfel ringsum immer noch sonnenbeschienen sind. Das ständige Angehen gegen den Wind kostet zunehmend Kraft, Tempo und Nerven. An Pause ist trotzdem nicht zu denken, das Tageslicht schwindet schnell.

Den steilen Anstieg Richtung Siebenbrunner Kogel müssen wir abbrechen, orkanartiger Fallwind bläst uns fast aus den Skiern. Roman verliert einen Handschuh und die Sonnenbrille beim Versuch, seine Jacke anzuziehen. Wir wollen auf die windstillere Abfahrtsspur wechseln, ein kurzer, steiler Hang steht dazwischen. Beim Versuch, ihn zu überwinden, löst er sich, kommt aber nach ein paar Metern wieder zum Stehen.

Mittlerweile ist es fast ganz dunkel, wir legen die Stirnlampen an, Orientierung nur mehr, wie auch schon großteils davor, mit GPS auf Roman's Uhr. Nochmal den Hang hinauf, dann über viel Gestein und bei unverändertem Sturm ganz langsam auf die Shilouette des Schiestlhauses zu. Jedem von uns bricht ein Steigeisen. Der gerade aufgehende rote Mond ist schön anzusehen, hilft jedoch wenig bei der Orientierung. Nach einer gefühlten Ewigkeit und mit kaum Kraftreserven erreichen wir endlich gegen 19:15 den Winterraum des Schiestlhauses!

Fortsetzung folgt …


1. Tag: P Weichselboden (667m) - Edelbodenalm (1344m) - Gschöderer Kar - Siebenbrunner Kogel (2044m) - Schiestlhaus (2153m)
2. Tag: Schiestlhaus - "Kleiner" Hochschwabgipfel - Graf Meransteig - Obere Dullwitz - Voisthaler Hütte (1654m) - Untere Dullwitz - Seetal - Seewiesen (930m)
With: Roman
Weather:HJA
Stamina:   Demand:   Scenery:   
ascent: 1600 Hm in 9h25' (170 Hm/h)  descent: 3h08'  duration: 12h33'

smaller pictures larger pictures
Auf der Forststraße, l.o. die Rinnen des Ringkamp Von der Forststraße Richtung W Rast kurz unterhalb der Edelbodenalm Nach dem Waldstück, Querung zur Steilstufe Zur Steilstufe auf 1550m Föhnsturm unterhalb des Schiestlhauses Schiestlhaus (2153m) im trügerisch friedlichen Mondenschein Festmahl im Winterraum des Schiestlhauses Morgendliche Sicht aus dem Panoramafenster "Fast" ein Gipfelfoto, auf nicht ganz 2277m... Richtung Schiestlhaus und Ötscher Richtung Abfahrt in die Dullwitz Abfahrt entlang des Graf Meran Steig Rückblick auf den Hochschwabgipfel In der Oberen Dullwitz, Voisthaler Hütte         Voisthaler Gasse vom Gegenanstieg aufs Höllkampl Einkehr im Gh. Schuster in Seewiesen Vermischtes Überschaubarer Fahrplan beim Halt Richtung Gußwerk
viewed: 1060x    comments: 0    credits: 0

  Language
legal notice/contact · FAQ · terms of use · privacy policy · tourbooks · tours · start your own tourbook
 

> edit title
> change category
> change the date
> change status
> edit text
> edit companions
> edit weather
> edit rating
> edit data
> edit pictures