My Online Tourbook username or email
password or friendscode

Wednesday, 13. November 2019   Hi! · What · How much · Who · Whereto
Caving
Hinkelsteinhöhle  2. Tour Krippenstein, Dachstein Austria / Europe by Christian Berghold-Markom
Tuesday, 08.11.2005 ( page of 10 )
points175
Von der Seilbahn zum Eingang benötigen wir diesmal nur 15 Minuten. Als Erstes wird heute natürlich vermessen, was sich wie immer in die Länge zieht. Wir schaffen den gesamten Eingangsbereich und die erste Etage (bis zum Eierspalter). Während Chris die Halle zeichnet, ringt Bernhard der Engstelle mit Bohrmaschine und Meißel Millimeter für Millimeter zu Leibe.
Nach 4 Stunden Vermessen und Hämmern geht’s dann endlich an die verheißungsvolle Fortsetzung! Die Engstelle über dem 2. Schacht ist nun dank Berni um einiges entschärft, wir machen uns erwartungsvoll auf den Weg nach unten und stehen (knien) bald vor dem großen, unbekannten Schacht. Beim Einbohren der Anker fällt eine Lasche in die Tiefe und braucht wirklich lang, bis sie unten aufschlägt! Wir können’s kaum noch erwarten! Berni seilt sich als Erster runter und verschwindet im Dunkeln. Kurz darauf Freudenschreie und begeistertes: WOW! DAS IST JA DER WAHNSINN HIER! ICH STEH IN EINER RIESEN-HALLE!!!
Unsere Fortsetzung war nicht etwa ein breiter Canyon, sondern eine wirklich schöne Halle (etwa 10x20x20 m) mit Fortsetzungen in jede Richtung! Wir können’s kaum erwarten loszupreschen, nehmen uns aber in einem kurzen Vernunftsmoment vor, in spätestens einer halben Stunde den Rückweg anzutreten, um noch rechtzeitig zur letzten Gondel zu kommen. Also los! Wir gehen einen der Seitengänge hinein und kommen aus dem Staunen nicht mehr raus. 20 Minuten gehen wir meistens aufrecht den großräumigen Gang entlang, an mehreren Seitenfortsetzungen vorbei, bis wir wieder in einer Halle stehen. Aus Zeitmangel müssen wir schließlich umkehren. Am Rückweg noch schnell ein paar Fotos machen, sonst glaubt uns das hier niemand!
Obwohl auch in diesem Horizontalgang einige Seitengänge abzweigen, scheint die vielversprechendste Fortsetzung ein in der großen Halle ansetzender, großräumiger und steil nach unten ziehender Gang zu sein, der ca. 40 m weit ausleuchtbar ist. Etwa eine Stunde benötigen wir zurück zum Eingang und kommen gerade noch rechtzeitig zur Bahn. (Monate später bei einer Schilderung der Ereignisse gegenüber Christa, die ihren Neid auf uns nur noch mit Mühe unterdrücken kann, ist Bernis Kommentar dazu: oben hätt i vor Erschöpfung fast g’spiebn!)


[ previous page ] [ next page ]

With: Chris, Bernhard Tarmann
This record:way there: 200 Hm in 0h15' (800 Hm/h)  caving: 60 Hm / 10h30' (6 Hm/h)  surveyed: 54 m  descent: 1h00' total: 260 Hm duration: 11h45' 
Totals of all pages to 'Hinkelsteinhöhle':way there: 2000 Hm in 11h28' (174 Hm/h)  caving: 1015 Hm / 76h55' (13 Hm/h)  surveyed: 496 m  descent: 6h00' total: 3015 Hm duration: 94h23' 

smaller pictures larger pictures
Der Eierspalter wird entschärft Schachtabstieg in die "Obelixhalle" Der "Watteweg"
viewed: 14021x    comments: 0    credits: 0

  Language
legal notice/contact · FAQ · terms of use · privacy policy · tourbooks · tours · start your own tourbook
 

> edit title
> change category
> change the date
> change status
> edit text
> edit companions
+ enter weather
+ rate this record
> edit data
> edit pictures